Richard Löwenherz

RRichard-Löwenherz_Chronik1157
Richard Plantagenet wird am 8. Sept. in Oxford geboren: Er ist der dritte Sohn von König Heinrich II. von England und Eleonore von Aquitanien. Richard Löwenherz hat drei Brüder: Heinrich der Jüngere, Gottfried und der spätere König Johann Ohneland.

1172
Richard wird in Poitiers zum Herzog von Aquitanien erhoben.

1173
Da Heinrich II. die Herrschaft nur zögerlich abgeben will, kommt es zu einer Verschwörung von Eleonore von Aquitanien und ihren Söhnen gegen ihn.

1187
Am 29. Okt. ruft Papst Gregor VIII. zum 3. Kreuzzug auf. Richard nimmt teil.

1189
Mit Hilfe seines Bruders Johann Ohneland und des französischen Königs Phillipp II. August stößt Richad seinen Vater vom Thron, der ihn als Erbe anerkennen muss und wenig später stirbt. Am 3. Sept. Krönung zum König von England.

1189-92
Ziel ist die Stärkung der Kreuzfahrerstaaten, die nach dem gescheiterten 2. Kreuzzug in Bedrängnis geraten waren.

1190/91
Richard Löwenherz unterstützt bei einem Feldzug in Sizilien seine Schwester Johanna von England, die zur Königin von Sizilien aufgestiegen war. Am 4. Okt. erobert Löwenherz Messina.

1191
Am 12. Mai heiratet Richard Berengaria von Navarra in Limassol. Am 8. Juni triff t Richard vor der Festung Akkon ein, die am 12. Juli kapituliert. Doch trotz seiner mititärischen Erfolge gerät er mit Herzog Leopold von Österreich in einen persönlichen Konflikt.

1192
Während der Abwesendheit Richards wird England von seinem Bruder Johann verwaltet. Die politische Entwicklung in seiner Heimat England bringt Richard dazu, den Kreuzzug abzubrechen. Als er über österreichisches Gebiet reist, wird er Ende Dez. von Herzog Leopold gefangengenommen.

1193
Gegen eine Beteiligung am Lösegeld und politische Zugeständnisse liefert Leopold Richard am 28. März in Speyer an Kaiser Heinrich VI. aus, der ihn auf der Burg Trifels arretierten lässt. Am 29. Juni unterzeichnen Richard Löwenherz und Heinrich VI. den Vertrag von Worms, der die Bedingungen zur Freilassung des Königs regelt. Neben politischen Konzessionen sind dies 150.000 Mark Silber.

1194
Richard Löwenherz wird am 4. Feb. freigelassen und kehrt nach England zurück. Er söhnt sich mit seinem Bruder Johann aus, feiert in Winchester eine neuerliche Krönungszeremonie und geht gegen seinen ehemaligen Verbündeten Philipp II. August
von Frankreich vor.

1199
Richard wird am 26. März bei Limoges durch den Pfeil eines Armbrustschützen verwundet. Er stirbt einige Tage später am 6. April 1199 in Chinin am Wundbrand. Der Körper von Richard Löwenherz wird in der Abtei Fontevrault begraben, sein Herz in der Kathedrale von Rouen.
Durch den Mythos von Robin Hood ist Richard Löwenherz unsterblich.

Richard Löwenherz auf dem Kreuzzug

Richard begab sich schon kurz nach seiner Krönung zum König auf den Kreuzzug. Jerusalem wurde von den Truppen des Sultans Saladin zurückerobert.
Richard und Philipp II. von Frankreich brachen gemeinsam in Vézelay auf und stachen in Marseille in See. Die Schiffe erreichten am 16. Sept. 1190 Messina auf Sizilien. Hier befreite Richard Löwenherz seine Schwester Johanna aus der Hand der Normannen. Weiter auf dem Weg ins Heilige Land eroberte Richard Löwenherz noch die Insel Zypern. Dort heiratete er am 12. Mai 1191 Berengaria von Navarra. Mit einer Flotte von 25 Schiffen erreichte der König am 8. Juni die Festung Akkon und eroberte sie.Richard-Löwenherz_Kreuzzug
Richard Löwenherz konnte einige Siege gegen Saladin erringen und die Mittelmeerküste von Akkon bis Askalon erobern.
Da die Anwesenheit des Königs in der Heimat erforderlich war, schloss Richard 1192 einen Waffenstillstand mit Saladin, brach den Kreuzzug ab und machte sich im Oktober 1192 auf den Rückweg in die Heimat. 

>>>zurück…

Tags:

Comments are closed.