Gaukler und Zauberer

Dieses Jahr, A.D. MMXVI, gibt es auf zwei Bühnen ein umfangreiches Programm. Und auch auf allen Plätzen und Gassen in der Annweiler Altstadt verblüffen Gaukler und Zauberer mit ihren Künsten. Und sonderbare Gestalten sorgen für allerley Kurzweyl zur Freude der Festbesucher.

Shri-Magada_3

Shri-Magada, der mittelalterliche Reisende aus fernen Landen, beeindruckt mit seiner orientalischen Magie, auf den Bühnen und auch mitten unter den Marktbesuchern. Zum Greifen nah und doch unfassbar.

LuxAeterna_3LuxAeterna_2

Das Duo Lux Aeterna verzaubert Groß und Klein mit märchenhaftem Feuertanz. Spectakuläre Feuereffekte und sprühender Funkenregen verschmelzen mit ausdrucksstarkem Tanz zu einer eindrucksvollen Feuerperformance. Daneben bietet Lux Aeterna aberwitzige Gaukelei, Jonglage und Stelzenlauf-Artistik.

Musik-Tier

Nashoch Himilsanc, das Musik-Tier, lässt mit unterschiedlichen Tier- und Fabelmasken und historischen Instrumenten längst vergangene Zeiten wieder auferstehen. Aufführungen mit Tiermasken sind aus dem Mittelalter zahlreich historisch belegt. Die Rolle des Tiermenschen wurde u.a. dazu benutzt, die menschlichen Laster symbolisch darzustellen.
Auch der Ablassprediger Quadroculus kommt dieses Jahr nach Annweiler. Auf dem Richard Löwenherz Fest befreit er reuige Pfälzer Sünder mit seinen Ablassbriefen gegen wenige Denare von ihren Sünden.

Ablassprediger_4

Die Wahrsagerey darf auf dem Richard Löwenherz Fest auch nicht fehlen. Für alle, die einen (unverbindlichen) Blick in die Zukunft werfen wollen, hat die Wahrsagerin „Schneeweiss“ wieder ihr Zelt aufgeschlagen. Wer im Mittelalter behauptete, die Zukunft vorhersagen zu können, wurde bewundert, gefürchtet und gejagt. Solange die Behauptungen eintrafen oder so formuliert waren, dass man ihren Wahrheitsgehalt nicht ganz abstreiten konnte, war ein Hellseher überall angesehen. In der Dorfwirtschaft konnte er ganze Tische für sich begeistern und auch an den Fürstenhöfen fand er Einlass und freie Kost und Logis.

Tags:

Comments are closed.